Mental Load 

Mit Katharina Hempelmann

Auswege aus dem unsichtbaren Stress

Der Denkapparat rattert ständig, abends im Bett, morgens beim Aufstehen, 24/7 Bereitschaftsdienst, Wochenenddienste, ohne Schichtzulage und Entlohnung und irgendwie nebenher...

Morgen früh soll es regnen. Passen die Gummistiefel eigentlich noch? Vielleicht neue kaufen. Schaffe ich das morgen nach der Arbeit? Da war doch dieser Kindergeburtstag. Wo müssen wir da noch mal hin? Und haben wir eigentlich ein Geschenk dafür gekauft? Termin U-Untersuchung ausmachen oder schon zu spät?

An alles zu denken, zu initiieren, nachzuhalten, die Fäden in der Hand zu halten, damit alles funktioniert und nichts hinten runterfällt, genau das ist die Dauerschleife, die so viele Frauen täglich erleben: Mental Load, die unsichtbare Last durch die Verantwortung für die Organisation von Haushalt, Familie, Beziehungspflege und Beruf und die Vereinbarkeit all dieser Aufgabenfelder.

Mental Load beschreibt eine immense Mehrbelastung, die Auswirkungen auf die Familienbeziehung, die Partnerschaft, die Eltern-Kind-Beziehung und insbesondere auf die Gesundheit derjenigen hat, die diese Last primär tragen: vornehmlich die Frauen, die ja ohnehin schon den größeren Anteil der Carearbeit, tragen.

Lasst uns die unsichtbare Last sichtbarer machen, mit dem Ziel der Wertschätzung für diesen Job und natürlich auch mit dem Ziel, diese Last fairer zu verteilen.

Aktuelle Kurse